Bei der Mitnahme von Fisch außer Norwegen müssen Angeltouristen nachweisen, dass der Fang unter der Regie der Tjongsfjord Lodge stattgefunden hat.

Diese Anforderung an die Dokumentation gilt für alle, die die neue Ausfuhrquote von 20 kg in Anspruch nehmen. Einzelpersonen können grundsätzlich 10 kg Fisch mitführen. Ist der Fang unter der Regie der Tjongsfjord Lodge erfolgt, können 20 kg mitgeführt werden. Diese Einschränkung gilt für einen Zeitraum von 7 Tagen. Wenn Sie also bei der Ausreise aus Norwegen eine volle Quote haben, müssen Sie sieben Tage warten, bevor Sie eine neue Exportquote aus dem Land nehmen können.

Die Mitnahme eines Trophäenfischs über die Ausfuhrquote hinaus entfällt.

Ein Nachweis muss folgende Angaben enthalten:

  • Den eingetragenen Namen, die Adresse und die Unternehmensnummer der Tjongsfjord Lodge;
  • Name/n der Person/en, die unter der Regie des Betriebs geangelt haben;
  • Zeitraum des Aufenthalts;
  • Anzahl der Personen, für die der Aufenthalt gilt;

Auch ein Ausdruck des Berichts über den Fang, den der einzelne Angeltourist bei der Tjongsfjord Lodge eingereicht hat, kann von der Zollbehörde anerkannt werden. Dieser Ausdruck muss folgende Angaben enthalten:

  • Identität des Betriebs
  • Wer geangelt hat
  • Fangmenge

Das Dokument kann bei der Heimreise von Tjongsfjord Lodge ausgedruckt, gestempelt und unterschrieben werden.

Die Personen, die namentlich in dem Dokument aufgeführt sind, müssen bei der Ausfuhr des Fisches zugegen sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *